Natur erleben und verstehen

Im Umweltinformationszentrum steht die Natur im Mittelpunkt.
Die abwechslungsreichen Ausstellungen nehmen Sie mit auf einen Streifzug durch Vergangenheit,
Gegenwart und Zukunft. Dabei spielt die Beziehung zwischen Mensch und Natur eine bedeutende Rolle.

Exponat "Chaos und Ordnung"
Exponat "Chaos und Ordnung"

Die vielfältige Landschaft der Insel Rügen interaktiv entdecken

In der Erlebnisausstellung "360° Naturerbe Prora" lernen Besucher an themenorientierten Bausteinen die Besonderheiten der Landschaftskulisse der Insel Rügen sowie der DBU Naturerbefläche Prora kennen.

An 17 verschiedenen Stationen können große und kleine Forscher Natur erleben und hinterfragen.
Die Ausstellung vermittelt mit Augmented und Virtual Reality Station sowie speziellen Text- und Hörbeispielen
spannendes Wissen und ist daher auch für Kinder geeignet.

Wer einmal selbst aktiv werden möchte, kann sich an den spielerischen Exponaten, z.B. beim Funkenschlagen in einem Feuersteinraum, ausprobieren. 


Weitere Themen der Ausstellung:

•  Netzwerk Nationales Naturerbe
• DBU Naturerbe
• geologische Entstehung der Insel Rügen
• militärische Vornutzung der Naturerbefläche Prora

Die Ausstellung ist barrierearm.


Die Erlebnisausstellung ist ab 10. Oktober 2020 vorübergehend geschlossen.

Kreideküste ©Christoph Rosenow
Kreideküste ©Christoph Rosenow

Landschaftsmalerei und Naturschutz auf Rügen, Hiddensee und Vilm

Am Beispiel der Künstlerinseln Rügen, Hiddensee und Vilm werden Malerorte vorgestellt, die in den letzten 200 Jahren bevorzugt von Künstlern und Malschulen aufgesucht worden sind. Zudem werden die Perlen des Naturschutzes auf den Inseln präsentiert.

Im Vergleich stellen sich verblüffende Überschneidungen zwischen den Sujets der Landschaftsmaler und den Bemühungen um Schutzgebiete heraus. In den Gemeinsamkeiten wird eine Wertschätzung für bestimmte Landschaften deutlich. Die Ausstellung zeichnet auf neun durchleuchteten Quadern die spannende und wechselvolle Geschichte des Naturschutzes und der Landschaftsmalerei auf den Inseln Rügen, Hiddensee und Vilm nach.

Die Ausstellung kann bis zum 31. März 2021 innerhalb der Öffnungszeiten kostenfrei besucht werden.

"Malen was mir gefällt" ©Cornelia Möller
"Malen was mir gefällt" ©Cornelia Möller


„Malen was mir gefällt“ von Cornelia Möller

Cornelia Möller ist in Meißen geboren und lebt seit ihrer Kindheit auf der Insel Rügen, seit 2016 in Prora.

In ihre ersten Farbkleckse, die die Künstlerin mit vier Jahren "irgendwie" aufs Papier brachte, hatte sie sich auf Anhieb verliebt – das ist bis heute so geblieben. Viele Jahre schlummerte die Lust zum Malen jedoch im Verborgenen.

Vor ungefähr zehn Jahren griff sie dann doch wieder zu Farben, hauptsächlich Öl und Acryl, sowie Pinsel.
Seitdem lässt sie diese Leidenschaft nicht mehr los.

Die Werke von Cornelia Möller sind vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2020 in unserer KunstGalerie kostenfrei zu besichtigen. 

Quelle: Cornelia Möller

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.



Datenschutzinformationen