Natur erleben und verstehen

Im Umweltinformationszentrum steht die Natur im Mittelpunkt.
Die abwechslungsreichen Ausstellungen nehmen Sie mit auf einen Streifzug durch Vergangenheit,
Gegenwart und Zukunft. Dabei spielt die Beziehung zwischen Mensch und Natur eine bedeutende Rolle.

Exponat "Chaos und Ordnung"
Exponat "Chaos und Ordnung"

Die vielfältige Landschaft der Insel Rügen interaktiv entdecken

In der Erlebnisausstellung lernen Besucher an themenorientierten Bausteinen die Besonderheiten der Landschaftskulisse der Insel Rügen
sowie der DBU Naturerbefläche Prora kennen.

An 17 verschiedenen Stationen können große und kleine Forscher Natur erleben und hinterfragen.
Die Ausstellung vermittelt mit speziellen Text- und Hörbeispielen spannendes Wissen und ist daher auch für Kinder geeignet.
Besucher können virtuell ihre eigene Wildnis bauen und heimische Tierarten in ihren Wohnstuben besuchen.
Wer einmal selbst aktiv werden möchte, kann sich an den spielerischen Exponaten, z.B. beim Funkenschlagen in einem Feuersteinraum, ausprobieren. 


Weitere Themen der Ausstellung:

•  Netzwerk Nationales Naturerbe
• DBU Naturerbe
• geologische Entstehung der Insel Rügen
• militärische Vornutzung der Naturerbefläche Prora

Die Ausstellung ist barrierearm. 

Die Natur mit allen Sinnen entdecken
Die Natur mit allen Sinnen entdecken

T-Shirts, Tüten und Tenside - Die Ausstellung zur Nachhaltigen Chemie

Die Ausstellung zeigt beispielhaft an verbrauchernahen Themen die Potenziale der Chemie für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Gesellschaft. Sie bietet Lösungsansätze für eine ressourcenschonende Wirtschaft und das eigene Handeln.

An neun Stationen mit insgesamt 18 interaktiven Elementen lädt die Ausstellung Besucher dazu ein, spielerisch Zusammenhänge zwischen alltäglichen Produkten und chemischen Verfahren zu erforschen.

Die Ausstellung wurde als offizielles Dekade-Projekt 2012/2013 im Rahmen der UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“
durch das Nationalkomitee der Vereinten Nationen (UN) ausgezeichnet. Das Votum der Jury würdigt das Projekt, weil es verständlich Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln nahe bringe.
Quelle: Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Die Ausstellung kann vom 15. April bis 31. August 2019 innerhalb der Öffnungszeiten kostenfrei besucht werden.

"Atemholen" von Sylvia Vandermeer
"Atemholen" von Sylvia Vandermeer


"Atemholen" von Sylvia Vandermeer

Die seit einigen Jahren auf der Insel Rügen lebende Künstlerin Sylvia Vandermeer präsentiert in der Ausstellung "Atemholen" erstmals ihre Werke in textiler Umsetzung. Als Teppiche besitzen ihre Bilder eine besondere Struktur und die Farben eine hohe Leuchtkraft. Beim Betrachten ist es fast so, als schaue der Besucher in ein eigenes Universum.

Er kommt zur Ruhe und findet Antworten auf zutiefst menschliche Fragen.
Die entstehende Atmosphäre, zieht ihn in seinen Bann: Eine Frau legt Wäsche zum Bleichen aus, ein Fischer hat seine Netze zum Trocknen ausgelegt und sitzt an einem Lagerfeuer am Meer oder ein verlassenes Kino lädt dazu ein, in die eigene Vergangenheit zu reisen,
den eigenen Film auf der Leinwand zu sehen.

Das faszinierende an diesen Werken ist die optische Wirkung, denn diese ändert sich auf der Stelle,
wenn die Materialität aus verschiedenen Perspektiven in Augenschein genommen wird.

Über die Künstlerin Sylvia Vandermeer
Quelle: Sylvia Vandermeer

Die Werke sind vom 1. Juni bis 31. Juli 2019 in unserer KunstGalerie kostenfrei zu besichtigen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen