Natur erleben und verstehen

Im Umweltinformationszentrum steht die Natur im Mittelpunkt.
Die abwechslungsreichen Ausstellungen nehmen Sie mit auf einen Streifzug durch Vergangenheit,
Gegenwart und Zukunft. Dabei spielt die Beziehung zwischen Mensch und Natur eine bedeutende Rolle.

Exponat "Chaos und Ordnung"
Exponat "Chaos und Ordnung"

Die vielfältige Landschaft der Insel Rügen interaktiv entdecken

In der Erlebnisausstellung "360° Naturerbe Prora" lernen Besucher an themenorientierten Bausteinen die Besonderheiten der Landschaftskulisse der Insel Rügen sowie der DBU Naturerbefläche Prora kennen.

An 17 verschiedenen Stationen können große und kleine Forscher Natur erleben und hinterfragen.
Die Ausstellung vermittelt mit Augmented und Virtual Reality Stationen sowie speziellen Text- und Hörbeispielen
spannendes Wissen und ist daher auch für Kinder geeignet.

Wer einmal selbst aktiv werden möchte, kann sich an den spielerischen Exponaten, z.B. beim Funkenschlagen in einem Feuersteinraum, ausprobieren. 


Weitere Themen der Ausstellung:

•  Netzwerk Nationales Naturerbe
• DBU Naturerbe
• geologische Entstehung der Insel Rügen
• militärische Vornutzung der Naturerbefläche Prora

Die Ausstellung ist barrierearm.

Liebe oder Last - Baustelle Denkmalschutz
Liebe oder Last - Baustelle Denkmalschutz

ab 7. Mai 2022 - Wanderausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“

Preisgekrönte Ausstellung der DSD zu Besuch im Naturerbe Zentrum Rügen.

Die interaktive und multimediale Wanderausstellung „Liebe oder Last?! – Baustelle Denkmal“ der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) will das Themenfeld Denkmalschutz in Deutschland besser bekannt machen – und somit beliebter.

Erstmals auf Rügen ist die Ausstellung nun vom 7. Mai 2022 bis zum 30. November 2022 im Naturerbe Zentrum Rügen in Binz zu sehen.

 „Unsere Ausstellung“, so DSD-Vorstand Dr. Steffen Skudelny, „lädt ein, sich ganz grundsätzlich und auf spielerische Art und Weise mit dem Thema Denkmalschutz zu beschäftigen.“ Im Anschluss geht die Ausstellung weiter auf die Reise durch alle Bundesländer.

Quelle: Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz / Roland Rossner

„ Wolken, Wälder und Me(e)hr. " -  Rügen mit Stift, Pastell und Farben von Kalle Zangerl
„ Wolken, Wälder und Me(e)hr. " - Rügen mit Stift, Pastell und Farben von Kalle Zangerl

„ Wolken, Wälder und Me(e)hr. “ - Rügen mit Stift, Pastell und Farben von Kalle Zangerl

Der gebürtige Tiroler und im Rheinland aufgewachsene Kalle Zangerl konnte schon immer gut zeichnen. Er wäre gerne Grafiker, Karikaturist oder Innenarchitekt geworden. Doch das Leben entschied anders, er lernte Straßenbauer, studierte Verkehrsbauingenieur, und später wurde er Bauunternehmer. Nach der Wende kam Kalle Zangerl auf die Insel Rügen. Den Osten kannte er damals nicht, war aber sofort begeistert von der Natur, der Ostsee und den hier lebenden Menschen. Es herrschte Aufbruchstimmung - ein riesiges Abenteuer.

Nach schwerer Krankheit begann er sich 2020 wieder mit der Malerei zu beschäftigen, belegte Kurse bei renommierten Künstlern der Region und probierte sich aus. Er merkte bald, dass die Pastellmalerei mit dem Zeichnen viel gemeinsam hatte und entdeckte somit darin seine Liebe. Mittlerweile nimmt die Pastellmalerei einen Großteil seiner Werke ein.

„Sie ist intensiv und etwas staubig - aber auch einfach wunderbar farbig.

Die Werke von Kalle Zangerl sind bis 31. Dezember 2022 in unserer KunstGalerie kostenfrei zu besichtigen. 

Quelle: Kalle Zangerl

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.



Datenschutzinformationen