Geschichte der Nachhaltigkeit - Von der Romantik bis zur Gegenwart

Die ehemalige Residenzstadt Putbus ist ein frühes Beispiel der Nachhaltigkeit und damit ein Gesamtkunstwerk aus Park, Architektur und umsichtiger Landnutzung.

Veranstalter

Naturerbe Zentrum Rügen

Termine

Fr, 04.10.2019, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr
Mo, 07.10.2019, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Die ehemalige Residenzstadt Putbus ist ein frühes Beispiel der Nachhaltigkeit. Das Gesamtkunstwerk aus Park, Architektur und umsichtiger Landnutzung strahlt bis heute im Biosphärenreservat. Wir begeben uns mit Dr. Oliver Thaßler vom Naturerbe Zentrum Rügen entlang des Rügenschen Boddens auf visionäre Spurensuche dieser Idee des Fürsten Malte zu Putbus.

Diese Veranstaltung ist Teil der Rügener Woche der Nachhaltigkeit 2019.

Die fünfte Rügener Woche der Nachhaltigkeit ist eine gemeinschaftliche Aktion von dem Biosphärenreservat Südost-Rügen, der Tourismuszentrale Rügen, dem Tourismusverband Rügen, dem Landkreis Vorpommern-Rügen, dem Rügen Produkte e.V., dem Landesforst MV / Forstamt Rügen, dem Nationalpark Jasmund, dem Nationalparkzentrum KÖNIGSSTUHL, dem Naturerbe Zentrum Rügen und vielen weiteren Partnern.

Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: vor dem Badehaus Goor, Fürst-Malte-Allee 1, 18581 Putbus
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Foto: Bildarchiv Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.



Datenschutzinformationen