Das 1. Bayerisch-Böhmische Holzfest war ein voller Erfolg

Das Holz in all seinen Facetten zu zeigen, war das Thema des 1. Bayerisch-Böhmischen Holzfestes vom 19. bis 21. August 2016.

Das Fest wurde von der Gemeinde Neuschönau zusammen mit der Partnergemeinde Modrava, der Erlebnis Akademie AG als Betreiber des Baumwipfelpfads Bayerischer Wald, dem Nationalpark Bayerischer Wald und den ortsansässigen Vereinen organisiert. Am Samstag und Sonntag fand rund um den Baumwipfelpfad ein tolles Programm zum Thema Holz statt, zu dem viele Besucher kamen.

Gleich am Eingang des Baumwipfelpfades konnten Holzkunstobjekte von Robert Halser, Inhaber eines Sägewerks in Neuschönau, bewundert und käuflich erworben werden. Entlang des Pfades stellte der Hauzenberger Holzkünstler Ludwig Zillner einige größere, besondere Objekte aus verschiedenen Holzarten aus und auf der Waldinsel präsentierten er und seine Frau Rosmarie Schönes aus Holz – liebevoll mit Herz und Hand gemacht. Zu seinen außergewöhnlichen Holzkunstwerken gehörten Wurzelarbeiten mit Glas, Holzskulpturen mit Glas oder Granit, Holzherzen, Schwammerl, Engal, Scheibm oder Schüsseln vo da Drahbeng.

Fünf Holzkünstler aus Tschechien unter der Leitung von Martin Kucera erstellten am Eingangsturm, bei der Waldwirtschaft und im Ausgangsbereich des Pfades zehn fantastische Holzskulpturen. Mit der Motorkettensäge fertigen die Künstler aus Douglasienbaumstämmen einen z.B. Auerhahn, einen Fuchs, der auf einer Bank liegt, einen Bären oder einen Specht. Zum Verkauf standen kleinere Holzskulpturen.

Kulinarisch wurden die Besucher von der Waldwirtschaft mit schmackhaften Holzgerichten verwöhnt, wie z.B. einem Holzfällersteak oder Spanferkel mit frischen Pfifferlingen.

Am Ausgang des Pfades konnte Handwerkskunst aus Holz von Sylvia Gnatz, Alois Blöchl, Max Schmid, Berthold Barth, Barbara Danzer und Johann Gibis an Verkaufsständen besichtigt und erworben werden. Auch die Gestaltung von Holzkunstwerken und die alte Tradition der Herstellung von Holzrechen wurden den Besuchern vorgeführt. 

Auf dem „Holzweg“, auf dem viele weitere Attraktionen geboten waren, konnte man vom Nationalparkzentrum Lusen direkt den Ort Neuschönau erreichen. Wer lieber fahren wollte, konnte den Shuttlebus nutzen, der bei Bedarf die Besucher direkt vom Parkplatz des Nationalparkzentrums in den Ortskern von Neuschönau beförderte. 

Die Pressemeldung steht Ihnen auch als PDF zum Download zur Verfügung

Über den Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

> Gesamtlänge: 1.300 Meter 
> Turmhöhe: 44 Meter 
> Pfadhöhe: bis zu 25 Meter 
> max. Steigung 6% 

Rund um den Pfad

> Nationalpark Bayerischer Wald
> Informationszentrum Hans-Eisenmann-Haus
> Tierfreigelände

Über den Nationalpark Bayerischer Wald 

„Natur Natur sein lassen“ lautet die Philosophie und in der Tat, nirgendwo sonst zwischen Atlantik und Ural dürfen sich die Wälder, Moore, Bergbäche und Seen auf so großer Fläche nach ihren ureigenen Gesetzen zu einer einmaligen wilden Waldlandschaft entwickeln. Der Nationalpark Bayerischer Wald wurde am 7. Oktober 1970 als erster deutscher Nationalpark feierlich eröffnet. Am 1. August 1997 wurde die Fläche um 11.000 Hektar Staatswald bis nach Bayerisch Eisenstein auf insgesamt 24.222 Hektar erweitert. Staatsminister Dr. Hans Eisenmann hat mit seinem vielzitiertem Ausspruch: "Ein Urwald für unsere Kinder und Kindeskinder" dem Nationalpark die Leitidee "Natur Natur sein lassen" vorgegeben.

https://www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/

Über die Erlebnis Akademie AG 

Die Erlebnis Akademie AG gehört europaweit zu den führenden Anbietern (Bau und Betrieb) von naturnahen Freizeiteinrichtungen mit natur- und umweltpädagogischen Elementen. Sie wurde 2001 in Bad Kötzting / Bayerischer Wald als AG gegründet und notiert seit Dezember 2015 am m:access an der Börse München.
In Deutschland betreibt sie aktuell vier Anlagen: 
die Baumwipfelpfade im Bayerischen Wald (2009), im Schwarzwald (2014), an der Saarschleife im Saarland (2016) sowie das Naturerbe Zentrum Rügen inkl. Baumwipfelpfad (2013).
In Tschechien ist sie im Rahmen eines Joint Venture an den Baumwipfelpfaden in Lipno (2012) und im Riesengebirge (2017) beteiligt, in der Slowakei am Baumwipfelpfad Bachledka (2017).
Im Juli 2018 öffnete der Baumwipfelpfad Salzkammergut im ober-österreichischen Gmunden seine Pforten. Weitere Projekte im In- und Ausland sind in Planung. 
https://www.baumwipfelpfade.de

Einen weiteren Schwerpunkt der Erlebnis Akademie AG bilden Seminare, Events und Teamtraining (s.e.t.), die immer in einer außergewöhnlichen Umgebung stattfinden und ebenso nachhaltige und naturorientierte Aspekte in sich tragen.
http://www.eak-ag.de

Pressekontakt Erlebnis Akademie AG 
Christian Kremer 
Leiter Marketing und Kommunikation 

Hafenberg 4 
93444 Bad Kötzting 
T +49 9941 / 90 84 84-11 
F +49 9941 / 90 84 84-84 

christian.kremer@eak-ag.de 
http://www.eak-ag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.



Datenschutzinformationen