Baumwipfelpfad Usedom ist komplett - begehbares Netz auf der Turmplattform ab sofort geöffnet

Blick auf den 33 Meter hohen Aussichtsturm auf der Insel Usedom
Blick auf den 33 Meter hohen Aussichtsturm auf der Insel Usedom
© Erlebnis Akademie AG

Endlich ist es so weit – das begehbare Netz auf der obersten Turmplattform ist geöffnet. Ab sofort können schwindelfreie Baumwipfelpfad Besucher auf dem 50 m² großen Netz über dem Abgrund schweben und einen aufregenden Blick in 33 Meter Tiefe wagen. Das Netz unter den Füßen gibt den Blick frei bis zum Waldboden und lässt erahnen, welche Perspektive sich den Lebewesen der Baumwipfel bietet. Als zusätzliches Highlight macht das begehbare Netz das Erlebnis Baumwipfelpfad nun komplett und bietet zusammen mit dem Ausblick von Pfad und Turm jede Menge neue Perspektiven auf die Natur.

Bereits seit Anfang Juni können Urlauber und Einheimische jeder Altersgruppe die Natur vom Baumwipfelpfad Usedom aus einem neuen Blickwinkel erleben und auf Höhe der Baumwipfel spazieren. Der spannende Erlebnispfad ist mit seiner geringen Steigung von maximal 6 Prozent barrierearm. Über eine Strecke von 1.350 Metern hin führt der Pfad bis auf die Höhe der Baumkronen und auf den Aussichtsturm. Lernstationen vermitteln Wissen über den Naturpark Usedom, die Entstehung der Insel und ihre Flora und Fauna. Von den hölzernen Plattformen aus lässt sich das Leben in den Baumwipfeln bestens beobachten. Nistplätze von Vögeln, Wohnstätten von Eichhörnchen, die jahreszeitliche Entwicklung der Blüten oder Fruchtstände der Bäume – all dies erlebt der Besucher von oben unmittelbar und mühelos. Es braucht nur einen wachen Blick, um das sonst versteckte Leben in den Baumkronen mehr und mehr zu entdecken. Erlebnisstationen mit spannenden Balancierelementen in luftiger Höhe laden zum Mitmachen ein. Der viereckige und 33 Meter hohe Aussichtsturm, der der „alten Bismarckwarte“ nachempfunden wurde, liegt 75 Meter über dem Meeresspiegel. Die Turmplattform bietet einen einzigartigen Blick über die Baumkronen, die drei Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, auf das Meer hinaus sowie bis zum Achterwasser und ab sofort zusätzlich auch netzabwärts in die Tiefe.

Dieses Projekt erhält eine Förderung von rund 1,9 Mio. Euro von der Europäischen Union. 

Europäische Union
Europäische Union
Europäische Union

Weitere Informationen zum Baumwipfelpfad Usedom unter 
www.baumwipfelpfade.de/usedom

Die Pressemeldung steht Ihnen auch als PDF zum Download zur Verfügung

Über den Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

> Gesamtlänge: 1.350 Meter 
> Turmhöhe: 33 Meter 
> Pfadhöhe: bis zu 23 Meter 
> max. Steigung 6% 

Über die Erlebnis Akademie AG 

Die Erlebnis Akademie AG (eak) gehört europaweit zu den führenden Anbietern (Bau und Betrieb) von naturnahen Freizeiteinrichtungen mit natur- und umweltpädagogischen Elementen. Sie wurde 2001 in Bad Kötzting / Bayerischer Wald als AG gegründet und notiert seit Dezember 2015 am m:access an der Börse München. In Deutschland betreibt sie aktuell vier Baumwipfelpfade: im Bayerischen Wald (2009), auf Rügen inkl. Naturerbezentrum (2013), im Schwarzwald (2014) und an der Saarschleife (2016). In Tschechien und der Slowakei ist sie im Rahmen eines Joint Venture an den Baumwipfelpfaden in Lipno (2012), im Riesengebirge (2017) und in der Hohen Tatra (2017) beteiligt. Einen achten und neunten Baumwipfelpfad unterhält das Unternehmen im österreichischen Salzkammergut auf dem Grünberg in Gmunden (2018) sowie im slowenischen Rogla (2019). Der Baumwipfelpfad Elsass in Frankreich (2021) sowie der Baumwipfelpfad Usedom (2021), der auf der gleichnamigen Insel zu finden ist, zählen zu den neuesten Anlagen der eak.  Zu den weiteren Freizeiteinrichtungen der eak gehören der Abenteuerwald Sommerberg direkt neben dem Baumwipfelpfad Schwarzwald und der Abenteuerwald Saarschleife angrenzend an den gleichnamigen Baumwipfelpfad im Saarland. Zusätzliche Projekte im In- und Ausland sind in Planung.
www.baumwipfelpfade.de


Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Erlebnis Akademie AG ist die DoNature gGmbH. Die gemeinnützige Organisation verschreibt sich der nachhaltigen Entwicklung unserer Lebenswelt, indem sie Bildung und Erlebnis in der Natur vereint. Die DoNature gGmbH ist an den deutschen Standorten für Umweltbildung zuständig und führt darüber hinaus Seminare, Events und Teamtraining (s.e.t.) mit nachhaltigen und naturorientierten Aspekten durch.
www.do-nature.de
http://www.eak-ag.de

Kontakt

Patrizia Müller
Leitung Marketing und Kommunikation 

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4, 93444 Bad Kötzting

T +49 9941 / 90 84 84-39 

patrizia.mueller@eak-ag.de
www.eak-ag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.



Datenschutzinformationen