Offizielle Einweihung des Baumwipfelpfad Usedom

Durchschneiden des Bandes zur Eröffnung des Baumwipfelpfad Usedom
v.l.n.r.: Heike Nessler (Ausführende Architektin), Josef Stöger (Architekt), Bernd Bayerköhler (Vorstandssprecher Erlebnis Akademie AG), Dr. Stefan Rudolph (Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern), Patrick Dahlemann (Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern), Laura-Isabell Marisken (Bürgermeisterin Gemeinde Ostseebad Heringsdorf), Thomas Heilmann (Kurdirektor Kaiserbäder)
Durchschneiden des Bandes zur Eröffnung des Baumwipfelpfad Usedom
v.l.n.r.: Heike Nessler (Ausführende Architektin), Josef Stöger (Architekt), Bernd Bayerköhler (Vorstandssprecher Erlebnis Akademie AG), Dr. Stefan Rudolph (Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern), Patrick Dahlemann (Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern), Laura-Isabell Marisken (Bürgermeisterin Gemeinde Ostseebad Heringsdorf), Thomas Heilmann (Kurdirektor Kaiserbäder)
© Erlebnis Akademie AG

Am 1. Juni öffnete der Baumwipfelpfad im Ostseebad Heringsdorf erstmals seine Türen. Nun wurde die Corona-bedingt ausgefallene Eröffnungsveranstaltung nachgeholt.

Am Freitag, den 30.07.2021, kam eine Reihe geladener Gäste zum Baumwipfelpfad Usedom, um an der offiziellen Einweihung teilzunehmen und die Eröffnung, die bereits Anfang Juni  – zwar nicht heimlich, aber doch still und leise stattfand, im Nachhinein zu feiern. Aufgrund der zu jenem Zeitpunkt geltenden Corona-Regeln, gab es keine Eröffnungsveranstaltung. Dies holte das 25-köpfige Team des Baumwipfelpfads nun gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Verwaltung sowie am Bau beteiligten Firmen nach.

In einer offiziellen Zeremonie, durch die Vorstandssprecher Bernd Bayerköhler führte, wurde der 11. Pfad der Erlebnis Akademie AG feierlich eröffnet. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Baumwipfelpfad Usedom ein weiteres Projekt in einer Toptourismusdestination in Deutschland umsetzten konnten und glauben, dass wir mit dieser Anlage sehr gut in das naturorientierte Angebot der Insel passen und es bereichern können“, so Bernd Bayerköhler. In seinen Grußworten bewertete Dr. Stefan Rudolph, Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern, den Baumwipfelpfad Usedom als Highlight, das die Kaiserbäder, die Insel Usedom und damit auch Mecklenburg-Vorpommern verdient hätten. Der Pfad mache die Menschen neugierig auf unsere Heimat. Für Patrick Dahlemann, Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern, sei der Baumwipfelpfad Usedom ein interessantes Ausflugsziel zu jeder Jahreszeit, und das sowohl für Einheimische wie für Touristen.

Gegen 18:30 Uhr wurde feierlich das grüne Band am Eingang durchschnitten und Bernd Bayerköhler lud die Gesellschaft zum gemeinsamen Spaziergang über den 1.350 Meter langen Pfad ein. Die Gäste zeigten sich beeindruckt von den selbstgebauten Lern- und Erlebnisstationen entlang des Pfads, die für einen kurzweiligen Besuch sorgen. Voller Spannung machten sich die Veranstaltungsteilnehmer an den Aufstieg im 33 Meter hohen hölzernen Aussichtsturm. Oben angekommen stockte dem ein oder anderen der Atem – nicht vom Aufstieg, sondern aufgrund der spektakulären Aussicht über die gesamte Insel und die Ostseeküste. Für kurzweilige Unterhaltung im Eingangsbereich und auf dem Pfad sorgte die Gruppe „Nimmersatt“.

Die Pressemeldung steht Ihnen auch als PDF zum Download zur Verfügung

Über den Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

> Gesamtlänge: 1.350 Meter 
> Turmhöhe: 33 Meter 
> Pfadhöhe: bis zu 23 Meter 
> max. Steigung 6% 

Über die Erlebnis Akademie AG 

Die Erlebnis Akademie AG (eak) gehört europaweit zu den führenden Anbietern (Bau und Betrieb) von naturnahen Freizeiteinrichtungen mit natur- und umweltpädagogischen Elementen. Sie wurde 2001 in Bad Kötzting / Bayerischer Wald als AG gegründet und notiert seit Dezember 2015 am m:access an der Börse München. In Deutschland betreibt sie aktuell fünf Baumwipfelpfade: im Bayerischen Wald (2009), auf Rügen inkl. Naturerbezentrum (2013), im Schwarzwald (2014), an der Saarschleife (2016) und ihre neueste Anlage auf der Ostseeinsel Usedom (2021). In Tschechien und der Slowakei ist sie im Rahmen eines Joint Venture an den Baumwipfelpfaden in Lipno (2012), im Riesengebirge (2017) und in der Hohen Tatra (2017) beteiligt. Zwei weitere Baumwipfelpfade unterhält das Unternehmen im österreichischen Salzkammergut auf dem Grünberg in Gmunden (2018) sowie im slowenischen Rogla (2019). Neben dem Baumwipfelpfad Usedom zählt auch der Baumwipfelpfad Elsass in Frankreich (2021) zu den neuesten Anlagen der eak. Zu den weiteren Freizeiteinrichtungen der eak gehören die Abenteuerspielplätze Abenteuerwald Sommerberg und Abenteuerwald Saarschleife am Standort Schwarzwald und Saarschleife sowie das Königreich des Waldes am Standort Bachledka. Zusätzliche Projekte im In- und Ausland sind in Planung.
www.baumwipfelpfade.de


Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Erlebnis Akademie AG ist die DoNature gGmbH. Die gemeinnützige Organisation verschreibt sich der nachhaltigen Entwicklung unserer Lebenswelt, indem sie Bildung und Erlebnis in der Natur vereint. Die DoNature gGmbH ist an den deutschen Standorten für Umweltbildung zuständig und führt darüber hinaus Seminare, Events und Teamtraining (s.e.t.) mit nachhaltigen und naturorientierten Aspekten durch.
www.do-nature.de
http://www.eak-ag.de

Kontakt

Patrizia Müller
Leitung Marketing und Kommunikation 

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4, 93444 Bad Kötzting

T +49 9941 / 90 84 84-39 

patrizia.mueller@eak-ag.de
www.eak-ag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.



Datenschutzinformationen